Was gehört zu einem Marketingkonzept für einen Pflegedienst?

Nicht nur in der Wirtschaft buhlen die Unternehmen um die Aufmerksamkeit der Kunden. Auch in der Pflegebranche geht es darum, sich von Mitbewerbern abzuheben. Um ein Marketingkonzept für ambulanten Pflegedienst zu entwerfen, müssen Ziele definiert, der Markt analysiert und eine eigene Strategie ausgearbeitet werden. Klarer Fokus sollte dabei Zielgruppe sein, bei der es sich um die Menschen handelt, die am Ende erreicht werden sollen. Sie haben wahrscheinlich selbst Ziele, aber ohne die Zielgruppe werden diese niemals in greifbare Nähe rücken. Deshalb sollten Sie im ersten Schritt genau wissen, auf welchem Markt Sie sich bewegen.

1. Lernen Sie den Markt für das Marketingkonzept für ambulanten Pflegedienst kennen

Bevor Sie überhaupt mit der Planung von Strategien, dem Ausarbeiten von Zielen und der Umsetzung beginnen können, müssen Sie wissen, in welches Meer Sie da genau springen. Wie hoch ist die Nachfrage und wie groß ist das bisherige Angebot auf dem Branchenmarkt?

Sie müssen genau wissen, an wen Sie sich mit Ihrem Marketing anschließend richten und gegen wen Sie dabei antreten. In diesem Punkt ist Detektivarbeit gefragt, denn es gilt zu erfahren, was andere Anbieter haben und es anschließend mit Ihnen zu vergleichen. Verschaffen Sie sich nicht nur einen groben Überblick und gehen Sie bei der Analyse ins Detail. Wie sieht die Entwicklung des Marktes in ein paar Jahren aus und welche Chancen und Risiken eröffnen sich dabei für Sie. Um ein Marketingkonzept für ambulanten Pflegedienst zu präsentieren, sollten Sie dabei mit Statistiken arbeiten, die Angebot und Nachfrage, Entwicklungen und Prognosen und Ihr Potenzial darstellen.

2. Die Zielgruppe genau definieren

Damit Sie wissen, an wen sich Ihr Angebot richtet, müssen Sie nicht nur die Mitbewerber und somit das Angebot kennen. Von welchen Menschen stammt die Nachfrage? Kreieren Sie eine Persona, die Ihre Zielgruppe repräsentiert. So können Sie das gesamte Marketingkonzept für ambulanten Pflegedienst auf gezielt erstellen. Überlegen Sie, ob Sie wirklich nur Betroffene oder auch Angehörige ansprechen wollen und gestalten Sie dadurch vielleicht im besten Fall zwei dieser Personas.

3. Sich selbst analysieren

Bei einem Marketingkonzept spielt die Selbstreflektion ebenfalls eine große Rolle. Machen Sie sich Gedanken darüber, wo Ihre Schwächen liegen und in welchen Punkten Ihr Pflegedienst besondere Stärken hat.

Im Idealfall kristallisiert sich dabei ein Alleinstellungsmerkmal heraus, mit dem Sie sich signifikant von den Mitbewerbern unterscheiden können. Gib es Punkte, in denen Sie mit Ihrem Angebot herausstechen? Dann konzentrieren Sie sich darauf, diesen Punkt bei ihrem Marketingkonzept hervorzuheben. Vielleicht finden Sie dabei eine Schwäche, die Sie mit wenigen Handgriffen ausmerzen können.

4. Im Marketingkonzept für ambulanten Pflegedienst klare Ziele definieren

Ohne klare Ziele bringt es Ihnen auch nichts, wenn Sie den Markt in- und auswendig kennen. Schließlich müssen Sie ja wissen, was Sie mit den Marketingmaßnahmen erreichen wollen. Die SMART-Regel hilft Ihnen dabei, für das Konzept die Ziele klar und deutlich zu definieren.

S – spezifisch
Was wollen Sie explizit mit den späteren Maßnahmen erreichen? Schwammige Aussagen sollten gestrichen und durch klar definierte Ziele ersetzt werden. Können Sie den Soll-Zustand in Zahlen ausdrücken? Kennzahlen sind immer ein guter Indikator, um Ziele auch nachverfolgen zu können.

M – messbar
Damit Erfolge auch gesehen werden können, müssen Sie messbar sein. Nehmen wir zum Beispiel, dass Sie eine neue Anzahl von Klienten generieren möchten. Diese Zahl ist nachvollzieh- und messbar, wodurch Sie als gutes Ziel eignet.

A – attraktiv
Keiner verfolgt gerne langweilige Ziele. Gestalten Sie die Zielsetzung so, dass es auch Spaß macht, sich dafür einzusetzen. Seien es Sie selbst oder die Person, die sich in Ihrem Pflegedienst um Marketing und PR kümmert. Sorgen Sie für Motivation, damit die Ziele auch gerne erreicht werden.

R- realisierbar
Nehmen Sie sich selbst die Ziele ab, die Sie sich gesetzt haben? Es sollte sich dabei nicht um utopische Gedanken handeln, sondern um Meilensteine, die greifbar sind. Arbeiten Sie mit Teilzielen, um kleine Erfolge zu realisieren, was sich auch positiv auf die Motivation auswirkt.

T – terminierbar
Um nichts aufzuschieben, sind gewisse Zeiträume wichtig. Dadurch gibt es Deadlines, die einzuhalten sind. Achten Sie dabei darauf, dass dadurch kein zu großer Druck entsteht und Sie mit den Zielen in Zeitraum X realistisch bleiben.

5. Das Marketing planen

Nachdem Sie alle Informationen für das Marketingkonzept für ambulanten Pflegedienst zusammengetragen haben, geht es an die Planung.

Sie wissen, welche Stärken und Schwächen Sie haben und welche Chancen und Risiken der Markt beinhaltet. Sie kennen die Nachfrage und auch das bisher herrschende Angebot. Ihre Zielgruppe haben Sie mit einer Persona definiert und wissen auch, wie Sie sie am besten erreichen können.

Jetzt wird es Zeit, diese Informationen zu nehmen und daraus die Strategie zu entwickeln, mit der Ihre Ziele umgesetzt werden können. Bei der Realisierung der Maßnahmen spielt das vorhandene Budget natürlich eine Rolle und sollte dementsprechend kalkuliert werden.

Die richtigen Kanäle wählen

Das Marketingkonzept für ambulanten Pflegedienst sollte auf jeden Fall die Kanäle enthalten, auf denen Sie Ihre Zielgruppe erreichen wollen. Aber nicht nur das, sondern auch, welche Art von Content dort gefragt ist. Während Sie auf Ihrer Webseite aktuelle Beiträge zu Pflegegesetzen und Co. posten, sind die sozialen Medien perfekt, um Aufmerksamkeit zu erlangen.

Arbeiten Sie Werbeschaltungen auf Facebook und Instagram und überlegen Sie, ob Netzwerke wie Xing und LinkedIn vielleicht auch zu ihrer Social-Media-Strategie passen.

Offline-Marketing berücksichtigen

Konzentrieren Sie sich im Marketingkonzept für ambulanten Pflegedienst dabei nicht zu sehr auf die Online-Möglichkeiten. Es handelt sich um eine Zielgruppe, die Sie auch an verschiedenen Orten erreichen können. Ärzte, Apotheken und Sanitätshäuser gehören zu den Hot-Spots, an denen Sie Ihre Zielgruppe mit Print-Werbung erreichen.

Marketingkonzept für ambulanten Pflegedient – zusammengefasst

Damit Sie ein vernünftiges Marketingkonzept entwerfen können, müssen Sie sich zuerst mit verschiedenen Aspekten befassen. Lernen Sie nicht nur Ihre Zielgruppe genau kennen, sondern auch die Mitbewerber und verschaffen Sie sich einen detaillierten Überblick über Angebot und Nachfrage. So können Sie analysieren, wo Ihre eigenen Stärken sind und, ob Sie einen noch offenen Bedarf abdecken.

Sobald Sie alle Informationen zusammengetragen haben, geht es an die eigentliche Konzeptionierung der Marketingstrategie. Auf welchen Kanälen werden welche Informationen abgerufen und wie können Sie mit Ihrem Auftritt aus der Masse an Mitbewerbern herausstechen. Definieren Sie klare Ziele, die Sie nach der SMART-Regel aufstellen und prüfen Sie sie regelmäßig und sie aktiv zu steuern.

Published On: Juli 22nd, 2021 / Last Updated: Juli 22nd, 2021 / Categories: Pflegemarketing / 5.5 min read / 1094 words /

Für aktuelle Beiträge und Neuigkeiten anmelden

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand. Exklusive Artikel nur für Abonnenten.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie wurde gesendet.
Es ist ein Fehler beim Senden Ihrer Nachricht aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mit dem Absenden meiner Daten stimme dem Datenschutz> zu