Wer ist eigentlich die Zielgruppe?

Die Zielgruppe definiert beim Marketing die Menschen, die mit dem eigenen Angebot erreicht werden sollen. Immerhin möchtest Du Deine Produkte oder Deinen Service an den Mann bringen. Dafür sollte erst einmal herausgefunden werden, wer diese Gruppe von Personen überhaupt ist. Es gilt also die Zielgruppe zu definieren und herauszufinden, wie Du sie am besten erreichen kannst.

Die Zielgruppenanalyse ist das A und O beim SEO-Marketing

Wer seine Zielgruppe und deren Bedürfnisse und Anforderungen nicht kennt, kann gleich einpacken. Daher ist es für Dein Business existenziell wichtig, diese Menschen zu kennen und genau zu wissen, was und vor allem wie sie es brauchen. Besteht Deine Zielgruppe aus Frauen oder Männern? Zieht sie sich durch alle Altersklassen oder richtet sie sich an eine spezielle Generation? Durch die Analyse der Zielgruppe findest Du genau diese Dinge heraus und kannst Dein Angebot genau an sie anpassen.

Folgende Punkte berücksichtigen:

  • Handelt es sich um Unternehmen oder Privatpersonen?
  • In welchem Alter befinden sich die Personen?
  • Gibt es ein Geschlecht, das überwiegend angesprochen werden soll?

Mit mehr solcher Fragen wird das Bild der Zielgruppe immer deutlicher. Alle Details sind relevant, um die Menschen zu kennen, die erreicht werden sollen.

Die Bedürfnisse konkretisieren

Die Zielgruppe sagt nicht nur was über die Personen an sich aus, sondern auch über die Bedürfnisse. Wenn Du herausgefunden hast, wer Deine Zielgruppe von den Randdaten her ist, dann kannst Du noch mehr herausfinden. Durchforste Foren und Gruppen in den sozialen Netzwerken, um sie kennenzulernen. Analysiere, wonach sie suchen, um ihre Kaufbedürfnisse zu stillen oder sich nach nützlichen Dienstleistungen wie Coaching und anderen zu informieren.

Wenn Du weißt, wonach Deine Zielgruppe sucht, kannst Du Dein Angebot auf Sie zurechtschneiden.

Mit den Menschen interagieren

Eine sehr gute Möglichkeit, um mehr von ihnen zu erfahren, ist es, wenn Du mit ihnen in Kontakt trittst. Soziale Netzwerke und die entsprechenden Gruppen eignen sich hervorragend dazu. Kommentiere Beiträge und kommuniziere mit den Menschen, die Du mit Deinem Business erreichen möchtest.

Keyword-Recherche

Die Recherche der Suchbegriffe in den Suchmaschinen ist wahres Gold wert, wenn es um SEO-Marketing geht. Die Zielgruppe gibt gewisse Begriffe ein, um die Webseiten angezeigt zu bekommen, die für sie relevant sind. Finde heraus, welche Keywords es sind und sieh dir die Ergebnisse der Konkurrenz an. So kannst Du deine eigenen SEO-Strategien aufbauen, die bis auf das kleinste Detail auf Deine Zielgruppe abgestimmt ist.

Interessanten Content bieten

Wenn Du weißt, wer Deine Zielgruppe ist und ihre persönlichen Rahmenbedingungen kennst, kannst Du Inhalte, wie für sie gemacht, verfassen. Die potenziellen Kunden lieben es, wenn sie sich direkt angesprochen fühlen und erkennen, welchen Mehrwert sie haben. Verpacke Dein Angebot so, dass Du sie nicht nur auf der verkäuferischen, sondern auch auf der emotionalen Ebene ansprichst.

Fazit zur Zielgruppenanalyse beim SEO-Marketing

Es geht nicht nur darum zu wissen, wer die Zielgruppe genau ist. Vor allem musst Du herausfinden, was sie wirklich wollen und wie Du sie am besten erreichen kannst. Lerne sie kennen und interagiere mit ihnen, um so Deine Produkte und Dienstleistungen an Deine Zielgruppe anzupassen. Soziale Netzwerke und eine gründliche Keyword-Recherche helfen Dir dabei.

Published On: Dezember 12th, 2020 / Last Updated: Juli 9th, 2021 / Categories: Digitales Marketing, Pflegemarketing, SEO / 2.7 min read / 533 words /

Für aktuelle Beiträge und Neuigkeiten anmelden

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand. Exklusive Artikel nur für Abonnenten.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie wurde gesendet.
Es ist ein Fehler beim Senden Ihrer Nachricht aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mit dem Absenden meiner Daten stimme dem Datenschutz> zu